NETZART

Installation der Hochschule Hof

 

NETZART


Die textile Installation „NETZART“ bewegt sich im Spannungsfeld Textil, Raum und Architektur. Ein überdimensionales, aus einzelnen Dreiecken geknüpftes Netz spannt sich horizontal über dem Betrachter in den Raum. Das Netz ist an variablen Punkten fixiert, wodurch sich ein gewölbeartiges, architektonisch anmutendes Raumgefüge ergibt. Durch die gezielte Beleuchtung im Dunkeln projiziert die geometrisch durchbrochene, textile Fläche ein außergewöhnliches Schattenspiel an seine Umgebung.
Upcycling spielt eine große Rolle in der Arbeit der beiden Münchberger Textildesign Studentinnen Talisa Langfelder und Franziska Pöppl. Das Netz besteht aus Restmaterial, welches bei der Strumpfherstellung der Firma medi in Bayreuth anfällt.